Hey Creator! Create.

Auftragsflaute: 15 Ideen, was du jetzt tun kannst

Auftragsflauten nutzen, statt frust schieben

Autor Su Kahpunkt

Su Kahpunkt

von Hey Creator!
Pinterest Pin Auftragsflaute
Kategorien
Achtsamkeit
Beliebt
Businessalltag
Businessaufbau

Creator Stories

Neueste
Persönlichkeitsentwicklung
Selbstfindung
Selbstverwirklichung

Hey Creator!

Jede:r fürchtet sie – die Auftragsflauten. Im Sommer vor allem als Sommerloch bekannt und gefürchtet, kann so eine Auftragsflaute aber auch zu anderen Zeitpunkten auftreten und gerade in der aktuellen Krisenzeit haben sicherlich einige mit Auftragsflauten zu kämpfen. Ich möchte daran gar nichts unbedingt schön reden (von wegen #positivevibesonly oder so…), aber ich möchte, dass du das Beste daraus machst und dich nicht völlig deinen Zweifeln und Ängsten hingibst. Du kannst deine neu gewonnene Zeit (ja, sehe es als gewonnen!) nutzen – ich möchte dir hier ein paar Ideen geben.

 

15 Ideen, was du bei einer Auftragsflaute tun kannst:

 

  • Neues Produkt / neues Angebot entwickeln bzw. aktuelle Produkte/Angebote optimieren
  • Deine Webseite updaten oder umgestalten
  • Deine bisherigen Kunden anschreiben und fragen wie sie zurecht kommen und ob du Ihnen noch mit etwas helfen kannst.
  • Kunden um konstruktives Feedback zu den vergangenen Zusammenarbeiten bitten und für die zukünftigen Zusammenarbeiten nutzen
  • Dich mit neuen und aktuellen Social Media Plattformen wie beispielsweise TikTok beschäftigen und entscheiden, ob die Nutzung für deine Selbstständigkeit sinnvoll wäre
  • Etwas machen/ neues ausprobieren, wofür du sonst keine Zeit hättest
  • Selfcare. Nutze die Zeit, um dich mehr um deinen Körper und Geist zu kümmern. Die Energie kannst du sicherlich gut gebrauchen. Mach Pause, geh viel raus, gönn dir ein bisschen Wellness, …

  • Marketing. Lass dich öfter in deinen Traffic-Kanälen sehen und mache auf dich und dein Angebot aufmerksam.

  • Büro /Arbeitsplatz ausmisten und evtl. umgestalten

  • Es gibt bestimmt noch irgendwo Papierkram zu erledigen, oder?

  • Optimiere deine Prozesse. Mache dir eine Liste was in letzter Zeit richtig gut lief und was nicht. Wo könntest du etwas ändern und optimieren? Vielleicht magst du beispielsweise diverse E-Mails automatisieren und erstellst dir einige Textvorlagen?

  • Arbeite an deinen Skills, vertiefe dein Wissen und bilde dich in neue Richtungen weiter.

  • Arbeite an deinem USP (Alleinstellungsmerkmal)

  • Dich endlich um die DSGVO kümmern ;P

  • Vergangene Kunden um eine Rezension bitten und in deine Webseite einbauen und eventuell gleich dein Portfolio auf den neusten Stand bringen
  • DEINE IDEE in den Kommentaren! 

Und der ultimative Tipp: An der Hoffnung festhalten! Es wird auch wieder besser – vertraue darauf. Statt Frust zu schieben, suche nach neuen und anderen Lösungswegen, um Umsatz zu generieren. So wird schnell aus einer frustrierenden Auftragsflaute eine neu gewonnene Zeit, die du ausnutzen kannst.

 

keep calm & create your life.

 

Weitere Artikel

8 Erste-Hilfe-Tipps bei Überforderung

8 Erste-Hilfe-Tipps bei Überforderung

Ich hatte in den letzten Wochen einige Momente, in denen ich eine totale Überforderung gefühlt habe und total fahrig und mit hektischen Augen versucht habe irgendwie meine Aufgaben erledigt zu bekommen – mit rasendem Herzen und übervollen Kopf…

[Gastbeitrag] Eine Geschichte des Scheiterns

[Gastbeitrag] Eine Geschichte des Scheiterns

Du fängst ständig neue Projekte an? Du interessierst dich ständig für neue Dinge? Von anderen hörst du oft du solltest mal bei einer Sache bleiben und diese beenden? Dann …

Wie findest du dein Ikigai?

Wie findest du dein Ikigai?

Dein IKIGAI ist der Grund, weshalb du morgens motiviert und freudig aus dem Bett springst. Es ist die Schnittmenge bzw. die Balance von dem, was du liebst zu tun, was du gut kannst …

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.