Hey Creator! Create.

Mit deiner Heldengeschichte zu mehr Kundenbindung

So schreibst du deine persönliche Heldengeschichte

Autor Su Kahpunkt

Su Kahpunkt

Von Hey Creator!
Lebensvision finden mit dem IKIGAI-Canvas
Kategorien
Achtsamkeit
Beliebt
Businessalltag
Businessaufbau

Creator Stories

Neueste
Persönlichkeitsentwicklung
Selbstfindung
Selbstverwirklichung

Hey Creator!

In einem anderem Blogartikel schreibe ich über die Wichtigkeit einer überzeugenden und auf die Zielgruppe zugeschnitten, authentische „Über mich“-Seite, die jede/r Selbstständige/r auf seiner Webseite haben sollte. Hier sollst du u.a. deine Geschichte – deine Heldengeschichte – schreiben. Wieso? Weil es DEINE Geschichte ist. Und weil sie dich zu dem gemacht hat wer du jetzt bist, was du nun machst, was du anbietest und weshalb du anderen bei einer Transformation und bei IHRER Geschichte helfen und ein Teil davon sein kannst. Keine Angst, du musst auch nicht zu persönlich werden – die richtige Balance halten ist hier wichtig.

Du musst nicht jedes Detail beschreiben, aber Emotionen müssen geweckt werden, damit der Besucher deiner Seite sich mit dir identifiziert und eine emotionale Verbindung entsteht. Du bindest so deine Kunden, machst sie zu loyalen Follower und baust einen Kundenstamm/eine Community auf.

Der klassische Aufbau einer Heldenreise (denke mal an Herr der Ringe, Harry Potter, Wild, Matrix,…)

  1. Die gewohnte Welt
  2. Der Start eines Abenteuers
  3. Die Verweigerung des Abenteuers/der Herausforderung
  4. Die Begegnung mit dem Mentor
  5. Der erste Schritt ins Abenteuer
  6. Herausforderungen, Probleme, Feinde
  7. Erkenntnis über das volle Ausmaß des Abenteuers
  8. Der entscheidende Kampf
  9. Belohnung
  10. Rückkehr
  11. Transformation/Auferstehung/Verwandlung
  12. Gewinn/Erleuchtung (Erfahrung, Wissen, Macht, Materielles, …)

Das sind natürlich jetzt sehr viele Punkte, die eine klassische Heldengeschichte durchläuft – daher kürzen wir sie ganz simpel ab und ich schlage dir diese 6 Punkte für deine Heldengeschichte vor:

1. Ausgangssituation/die gewohnte Welt

Wann war der Punkt in deinem Leben kurz bevor du es geändert hast? Wie sah dein damaliger Alltag aus? Was war schwierig für dich?

2. Dein Konflikt (innerer/äußerer), Probleme, Herausforderungen

Was war der Auslöser, dass du das tust, was du heute tust? Was war dein Call-To-Action? Was für innere und äußere Probleme und Herausforderungen hattest du? Mit was hast du dich absolut nicht wohl gefühlt und hattest das Gefühl das unbedingt ändern zu müssen und so nicht weiter machen zu können? Oder hattest du vielleicht auch einfach schon immer einen bestimmten Ruf auf den du endlich hören wolltest?

3. Deine Mentoren/Hilfsmittel

Wer oder was hat dir geholfen? Am besten ist es eine prägnante Person/Situation zu beschreiben.

4. Krisen und Herausforderungen 

Erzähle von den Steinen auf deinem Weg, den Abzweigungen an denen wichtige Entscheidungen getroffen werden mussten, von deinen Umwegen usw.

5. Lösungsweg

Wie hast du es geschafft die Konflikte zu überwinden? Wie hast du dich aufgerappelt?

6. Dein Gewinn/Deine Erleuchtung/Deine Transformation

Was hast du gelernt? Was konntest du so alles erreichen? Worin bist du nun Experte? Was ist deine Transformation? Wer bist du heute?

Der 1. und 2. Punkt sind perfekt um das Problem/Dilemma deiner Kunden zu spiegeln und zu zeigen, dass du ähnliche/gleiche Probleme hattest. Der 4. bis 6. Punkt hilft dir dein Angebot hervorzuheben und zu zeigen warum gerade du mit deiner Geschichte genau die richtige Person bist bzw. dein Angebot genau das Richtige ist, um auch anderen eine Transformation zu ermöglichen.

5 Tipps für das Schreiben deiner Heldengeschichte:

  • Versuche zwar detailreich zu schreiben, aber schaue, dass es ein nicht allzu langer Text wird.
  • Dramatik – direkt am Anfang. Beginne mit etwas dramatischen, damit die Leser sofort in deine Geschichte hinein gezogen werden und unbedingt weiter lesen wollen.
  • Beschreibe so bildhaft wie möglich.
  • Sei persönlich, authentisch und schreibe aus deiner Perspektive – Mut zur Ehrlichkeit, Peinlichkeit und Verletzlichkeit.
  • Ein bisschen Witz, Ironie & Humor schadet nie 🙂

Nun hab ganz viel Spaß beim Schreiben deiner eigenen Heldenreise – es tut auch gut sich selbst wieder näher zu kommen, seinen Weg zu reflektieren und auch in Negativen Ereignissen Positives zu ziehen.

Keep calm & create your life.

Weitere Artikel

6 Tipps gegen das Mittagstief

6 Tipps gegen das Mittagstief

Fühlst du dich mittags auch oft total schlapp, die Augen werden schwer und die Konzentration geht flöten? Dann herzlich willkommen im Mittagstief! Was machst du dann? Einen Kaffee nach dem anderen trinken? Dich erschöpft…

8 Erste-Hilfe-Tipps bei Überforderung

8 Erste-Hilfe-Tipps bei Überforderung

Ich hatte in den letzten Wochen einige Momente, in denen ich eine totale Überforderung gefühlt habe und total fahrig und mit hektischen Augen versucht habe irgendwie meine Aufgaben erledigt zu bekommen – mit rasendem Herzen und übervollen Kopf…

Mach mit und werde ein Teil von Hey Creator

Hast du Lust als Gastautor einen Blogartikel auf HEY CREATOR zu veröffentlichen? Oder willst Du andere an deinem bisherigen Weg teilhaben lassen und andere mit einer Creator Story inspirieren? Dann werde mit einer Creator Story oder als Gastautor sichtbar.

Du hast Lust? Dann melde dich bei mir!

Pfeil lang dick rechts small

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.