Hey Creator! Create.

Jasmin Krapp

Sensitive Female Designerin

Creator Story Tina Fasshauer

Jasmin Krapp

Sensitive Female Designerin

#passioniert

#intuitivkreativ

#feinfühlig

instagram icon
facebook icon
linked in icon
Lebensvision finden mit dem IKIGAI-Canvas
Kategorien
Achtsamkeit
Beliebt
Businessalltag
Businessaufbau

Creator Stories

Neueste
Persönlichkeitsentwicklung
Selbstfindung
Selbstverwirklichung

Hey Creator!

In den Creator Stories erzählen Selbstständige und andere inspirierende Persönlichkeiten von ihrem Weg der Selbstverwirklichung – mit all ihren Herausforderungen, aber auch Erfolgen und geben ihre besten Tipps und Ratschläge weiter.

Dieses Mal habe ich die liebe Jasmin Krapp von Minka Design im Interview:

Was ist Dein Herzensbusiness?

Mein Herzensbusiness ist das ganzheitliche Corporate- & Web Design für feinfühlige & passionierte Soulpreneurs. Es ist meine Mission Funken zu schlagen und dich damit zu erleuchten, ganz tief von innen heraus, bis ganz weit nach außen, um deine Herzens- & Soulkunden dort draußen zu berühren und zu erreichen.

Wenn wir als Leuchtfeuer die Welt da draußen erleuchten, wird die Welt durch unsere Arbeit zu einem besseren Ort. Den Gedanken finde ich einfach wundervoll und das treibt mich an.

Was hat Dich dazu inspiriert, Dich selbstständig zu machen? 

Da steckt eigentlich leider keine besonders inspirierende Geschichte dahinter. Aber ich erzähle sie trotzdem: Mein Start in die Design Agenturen Welt lief von Anfang an nicht so rosig. Ich spielte daher immer wieder mit dem Gedanken, mich selbstständig zu machen. Hab es aber nie wirklich ernsthaft versucht. Erst mit dem 2. Jobverlust und dem Existenzgründer Zuschuss im Gepäck, fasste ich den Mut mich selbstständig zu machen.

Wie bist du zu Deiner Business-Idee gekommen?

Ich startete vor 5 Jahren erstmal recht klassisch – mit vollem Bauchladen. D.h. ich bot alles für jeden an – von Flyerdesign über Fotografie, für mittelständische Unternehmen, Handwerker, wie auch Designagenturen. Erst 2 Jahre später habe ich mich positioniert und folgte einer „Business Idee“. Auf das Thema Positionierung bin ich durch ein Unternehmerinnen Frühstück gestoßen, wo die liebe Katrin Ziebart einen Vortrag über Positionierung hielt. Ab da war es wirklich ein fortwährender Prozess mit meiner Positionierung. Erst habe ich mich auf Solounternehmerinnen spezialisiert, dann auf feinfühlige und passionierte Solounternehmerinnen. Aktuell habe ich mein Business auch wieder feinjustiert und am 24.02.2021 geht meine neue Webseite, mit meiner überarbeiteten Positionierung an den Start. Das Thema Spiritualität spielt für mich eine immer größere Rolle in meinem Leben und in meinem Business und das fließt ganz stark mit ein.

Was war der größte Struggle in Deiner bisherigen Business-Laufbahn? 

Ich komme immer wieder frustriert ins Stocken. Das heißt, dass ich mich in Aufgaben und To Do´s verrenne und Strategien folge, die sich für mich nicht stimmig anfühlen. Ich habe oft viele Ideen und komme damit nicht so richtig in die Umsetzung. Blicke ich auf mein Business zurück, stimmt das so natürlich nicht. Ich habe viel geschaffen, aber ich neige dazu dann tief zu stapeln, anstatt stolz auf mich zu sein. Ich verstehe dies aber immer besser und lerne gerade anders damit umzugehen.

Und wie konntest du Diesen meistern bzw. was konntest Du daraus lernen?

Es hat mir geholfen mich immer wieder mit mir selbst auseinanderzusetzen – Stichwort Persönlichkeitsentwicklung. Auch Human Design hat mir dabei geholfen, mich und mein Business besser zu verstehen. Ich folge nicht mehr allgemein gültigen Empfehlungen, sondern verlasse mich auf meine Strategie im Human Design.

Welchen Ratschlag hättest Du bevor und/oder am Anfang Deiner Selbstständigkeit gebraucht?

Vorweg glaube ich, dass es total wichtig ist, seine eigenen Erfahrungen zu machen. Was für den einen gut ist, ist vielleicht nichts für den anderen. Mir hätte es jedoch geholfen, wenn ich früher vom Thema Positionierung und Netzwerken erfahren hätte. Das hat einen wirklichen Wandel in meinem Business ergeben.

Erzähl uns 3 Dinge über Dich, die die wenigstens wissen!

01 Ich bin gelernte Zahntechnikerin
02 Ich bin eine hochsensible Scannerpersönlichkeit und im Human Design eine emotionale Generatorin mit dem Profil 4/6 – wenn du jetzt nur Bahnhof verstehst, dann schau auf meinem Instagram Kanal vorbei. Dort erzähle ich nicht nur von meinem Herzensthema Corporate Design, sondern nehme dich auch mit in die spannende Welt des Human Design
03 Als Kind wollte ich Ballerina werden

Ein Blick in die Glaskugel – was können wir in Zukunft von dir erwarten?

Ich möchte mich noch mehr mit Human Design und Astrologie beschäftigen. Das wird künftig noch mehr in meine Arbeit als ganzheitliche Corporate Designerin mit einfließen und wird möglicherweise einen Teil meiner künftigen Arbeit ausmachen 😉 Es existieren auch weitere Ideen für Produkte, wie Online Kurse oder Design Produkte, in meinem Kopf. Mal sehen was das Licht der Welt erblicken wird. Es bleibt jedenfalls spannend.

Experten Tipps – Kurz und Knackig!

Wann ist es an der Zeit für ein Rebranding?

01 Dein Erfolg bleibt aus
Hast du gewusst dass dein Corporate Design maßgeblich an deinem Erfolg beteiligt sein sollte? Wenn du als Expertin wahrgenommen werden möchtest, sollte auch dein CD nach Expertin aussehen!

02 Dein CD bildet keine Einheit
Visitenkarten selbst gemacht, Logo von Etsy, Webseite vom Onkel. Leider bildet dein CD so gar keine Einheit & verwirrt deine potentiellen Kunden auch noch! Dies kann ein möglicher Grund für Punkt 01 sein

03 Du hast dich verändert
Du hast ein intensives Business Coaching hinter dir oder du möchtest dich mit deinem Business neu positionieren? Zeige dies auch im Außen!

Stay tuned, bald kommt Teil 2 des Interviews!

Keep calm & create.

Weitere Artikel

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.