Hey Creator! Create.

Schneller lesen: 6 Speedreading Tipps

So liest du ein Buch am Tag

Autor Su Kahpunkt

Su Kahpunkt

von Hey Creator!

Lebensvision finden mit dem IKIGAI-Canvas
Kategorien
Achtsamkeit
Beliebt
Businessalltag
Businessaufbau

Creator Stories

Neueste
Persönlichkeitsentwicklung
Selbstfindung
Selbstverwirklichung

Hey Creator!

Ich gebe zu – ich bin ein furchtbar ungeduldiger Mensch wenn es um die Wissensaufnahme geht. 

Egal ob ich etwas anschauen, hören oder lesen muss/möchte. Das Video-Tutorial wird in mindestens 1.5x Geschwindigkeit geschaut und hier und da vor gespult, bei Podcasts nerven mich die Intros, die oftmals 60 Sekunden meiner Aufmerksamkeitsspanne verschwenden, sowie das Gelabere um das Eigentliche drum herum (deshalb mag ich auch keine Sprachnachrichten) und beim Lesen selektiere ich radikal und flitze nur so durch die Kapitel (kreuz und quer). Ich halte nur an Kernaussagen/-informationen inne und blende das restliche Wischi-Waschi Geschreibsel aus.

Diese Kernaussagen werden markiert, bei schwierigeren Zusammenhängen lese ich natürlich genauer oder noch ein weiteres Mal und versuche sie, wenn möglich, irgendwie visuell zu skizzieren.

So genervt wie ich sind natürlich nicht alle – manche wollen einfach nur schneller lesen können. Und die gute Nachricht dabei? Jeder kann das Schnelllesen lernen!

Was passiert eigentlich beim Lesen im Gehirn?

Das Auge erfasst ein Wort oder eine Wortgruppe.

Das Gehirn vertont (die Stimme im Ohr) und prüft, ob es das Wort schon kennt.

Alles, was das Gehirn über das Wort weiß, wird nun abgerufen – die Bedeutungen des Wortes oder auch verknüpfte Emotionen und Erfahrungen.

Diese Prozesse gilt es also zu optimieren, wenn wir schneller Texte erfassen möchten.

Speedreading Tipps

Tipp 1 für schnelles Lesen

Vermeide das leise Mitsprechen und versuche die Wörter nur visuell zu erfassen (wie Bilder, einfach nur mal drauf gucken und nicht mitmurmeln). Und lass den Zeigefinger weg, der die Wörter beim Lesen verfolgt. Wenn du etwas zur Unterstützung brauchst, wäre ein Lineal die bessere Hilfe.

Tipp 2 für schnelles Lesen

Lese nicht Wort für Wort, sondern versuche mehrere Wörter (drei sind für den Anfang super) oder ganze Satzteile auf einmal zu erfassen.

So schaust du bei einem Satz nicht mehr ein Wort nach dem anderen an, sondern nur noch Wortgruppe für Wortgruppe – es spart dir also erheblich Zeit und du erfasst den gesamten Satz viel schneller.

Übung zu Tipp 2

Nimm dir einen beliebigen fremden Text und ein Blatt zum Abdecken. Decke den Text ab und schiebe das Abdeckblatt nur ganz kurz runter, um den ersten Satz oder die ersten zwei Sätze zu sehen. Versuche so viel vom Satz zu erfassen wie möglich. Denke dabei daran visuell zu erfassen, anstatt nun Wort für Wort nach zu murmeln. Fange mit den dreier Wortgruppen an.

Je öfters du diese Übung machst, desto schneller wirst du Sätze schneller erfassen können ohne Wort für Wort lesen zu müssen.

Tipp 3 für schnelles Lesen

Vermeide es im Text immer wieder zurück zu springen – das kostet anfangs Überwindung, aber probiere es aus, auch wenn du gerade etwas nicht verstanden hast, denn meist ergibt es sich später aus dem Zusammenhang. Stell dir vor du sitzt als Beifahrer im Auto und schaust zum Fenster rechts raus. Die Bäume rasen an dir vorbei und du kannst nicht eben mal stoppen und rückwärts fahren. 

Tipp 4 für schnelles Lesen

Treffe Vorbereitungen, bevor du ein Buch schnell lesen willst.

  • Richtig gutes Leselicht
  • Ruhiger, gemütlicher Ort ohne Ablenkungen
  • Bleistift und/oder Textmarker zur Hand haben um Kernaussagen/-wörter zu markieren
  • Handy etc. außer Reichweite legen

Spezial Tipp 1

Selektiere! Wenn du ein Buch wirklich schnell durchlesen möchtest oder musst, überspringe Teile wie Vorwort, Einleitungen und überfliege Textpassagen zuerst bevor du dich entscheidest sie ganz durch zu lesen. Meistens reicht es die Schlüsseninformationen zu erfassen und den Rest nur zu überfliegen. In Büchern steht nun mal sehr oft sehr viel Wortgeklimper, welches man getrost überspringen kann.

Für Romane mit diversen Erzählsprüngen und einer Geschichte ist das natürlich etwas schwieriger als bei Sachbüchern.

Spezial Tipp 2

Benutze die Pomodoro-Technik für fokussiertes Lesen. Stelle dir einen Wecker (z.B. 25min) und in dieser Zeit wird nun ausschließlich gelesen. Kein Handy, kein Laptop, kein Weggucken vom Buch. Wenn du dir so eine Zeitspanne setzt, wirst du gewissenhafter und schneller Lesen können und lässt dich außerdem nicht so schnell ablenken. Mache danach 10 Minuten Pause und setzte dann wieder ein Zeitlimit

Ich hoffe, ich konnte dir ein paar Tipps an die Hand geben und mit ein bisschen Übung wirst du schon bald die Bücher in Rekordzeit lesen.

Keep calm & create your life.

    Weitere Artikel

    6 Tipps gegen das Mittagstief

    6 Tipps gegen das Mittagstief

    Fühlst du dich mittags auch oft total schlapp, die Augen werden schwer und die Konzentration geht flöten? Dann herzlich willkommen im Mittagstief! Was machst du dann? Einen Kaffee nach dem anderen trinken? Dich erschöpft…

    8 Erste-Hilfe-Tipps bei Überforderung

    8 Erste-Hilfe-Tipps bei Überforderung

    Ich hatte in den letzten Wochen einige Momente, in denen ich eine totale Überforderung gefühlt habe und total fahrig und mit hektischen Augen versucht habe irgendwie meine Aufgaben erledigt zu bekommen – mit rasendem Herzen und übervollen Kopf…

    0 Kommentare

    Einen Kommentar abschicken

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.